Wir sind die
Entwicklungshelfer

Bunte Blumenwiesen, weite Moorlandschaften, verzauberte (Ur-)Wälder, klare Luft und sauberes Wasser: Wir sorgen dafür, dass die Natur wieder mehr Platz in unserer Heimat Schleswig-Holstein bekommt und für nachfolgende Generationen erhalten bleibt.

Mehr erfahren ...

Wir sind die
Vielfaltschützer

Wir holen sie in unsere Heimat zurück: Laubfrösche, Haselmäuse, Kraniche, Schmetterlinge und Wildblumen. In unserem Stiftungsland bauen wir für bedrohte Pflanzen- und Tierarten ein sicheres Zuhause.

Mehr erfahren ...

Wir sind die
Erlebnisraumgestalter

Wir machen Natur erlebbar! Wir laden Sie ein, unser Stiftungsland zu entdecken und in der Natur Kraft für den Alltag zu tanken. Kommen Sie mit uns auf Extratour oder Winter-Wanderung. Wir zeigen Ihnen gern die Schönheit unserer Heimat.

Mehr erfahren ...

Webinar zu den Klimarettern Moore vom Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins und der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein

Weiterlesen

Neben den grauen Asphaltstraßen blühen demnächst überall im Land bunte Insekten-Tankstellen

Weiterlesen

Artenschutzmaßnahme: 140 Nistkästen für den seltenen Sänger im Holtorfer Gehege

Weiterlesen

Die Zauneidechsen-Männchen machen sich bereit für die Paarungs-Saison

Weiterlesen

NSG Reesholm kurzfristig gesperrt - Rücksichtslosigkeit von Besuchern hat Konsequenzen

Weiterlesen

Fast geschafft! Es fehlen nur noch 825 € bis zur Schallmauer von 4.000 Euro

Weiterlesen

Seit Jahren brütet erstmals wieder ein Kranich-Paar im Ostermoor bei Seeth im Kreis Nordfriesland

Weiterlesen

Die bunte Vielfalt der „Wilden Weide“ am Winderatter See – vom Wirtschaftsacker zum Hot Spot der Artenvielfalt

Weiterlesen

Der größte Naturschutz-Schatz der Welt hat heute Geburtstag

Weiterlesen

Natürlich helfen.

Er mag sie runzlig, riesig, uralt. Der Mittelspecht steht auf Baumgreise. In ihrer rauen Borke findet er reichlich Insekten als Nahrung. Doch Altwerden ist nicht angesagt auf Forstflächen. Kein Wunder, dass der Mittelspecht mit dem Abholzen alter Einzelbäume und dem Verlust alter Wälder fast aus Schleswig-Holstein verschwand. 

Natur braucht Platz, wenn sie sich selbst erhalten und entwickeln will. Der Freundeskreis unterstützt die Stiftung Naturschutz darin, diese Flächen behutsam zu mehr Naturnähe zu entwickeln oder sie der Natur zur selbst bestimmten Entwicklung zu überlassen – je nach Schutzzweck. 

Klima-optimiert.

Sie möchten das Klima schützen und Ihren CO-Fußabdruck minimieren? Das können Sie bei uns im Stiftungsland. Mit unserer hundertprozentigen Tochter, der Ausgleichsagentur Schleswig-Holstein, bieten wir Ihnen Klimaschutz-Zertifikate an.

Veranstaltungen im Stiftungsland: Wir laden Sie ein!

Das Stiftungsland – inzwischen auf 37.000 Hektar angewachsen – ist viel mehr als ein Schutzraum oder Museum für Pflanzen und Tiere: Es ist ein riesiger Erlebnisraum. Wir laden Sie ein, selbst in der Natur aktiv zu sein. Zum Erleben, zum Entspannen. Zum Staunen, zum Genießen.

Dank befestigter Wanderwege, Naturpfade und Aussichtsplattformen sind weite Teile unseres Stiftungslandes für die Öffentlichkeit zugänglich. Ob Spaziergang, Picknick oder pure Erholung: Die Natur bietet unendliche Möglichkeiten – kommen Sie mit uns auf Entdeckungsreise!

In normalen Jahren gehen wir ab Frühjahr gern mit Ihnen auf Tour und laden alle Naturliebhaber*innen zu unseren beliebten Froschkonzerten und Extratouren ein. In diesem Jahr lässt Corona das leider nicht zu. Bis zum 31. Mai haben wir alle Veranstaltungen abgesagt.

Wie es danach, und mit unserem Naturgenussfestival, das Sie normalerweise von Juni bis September zu mehr als 120 Veranstaltungen in Schleswig-Holstein einlädt, weitergeht, erfahren Sie natürlich hier!

Einige unserer schönsten Stiftungsgebiete finden Sie auf unserer interaktiven Karte. Bitte beachten Sie die Corona-Regeln wenn Sie auf eigene Faust losziehen. Dann steht einem Besuch im Stiftungsland nicht im Wege. Viel Spaß beim Entdecken und Erleben!