Mit 34.000 Hektar ist die Stiftung Naturschutz mittlerweile einer der größten Landeigentümer in Schleswig Holstein. In 290 Stiftungsgebieten arbeiten wir daran, die Vielfalt der Pflanzen und Tiere zu bewahren und ihre Lebensräume wieder herzustellen. Das Stiftungsland ist mittlerweile der größte HotSpot der Biologischen Vielfalt in Schleswig Holstein.

Auf vielen Flächen können wir den Schutz der Arten und Lebensräume nur mit anderen Nutzern gemeinsam organisieren. Deshalb sind etwa 50 % des Stiftungslandes zur extensiven Nutzung an Landwirte verpachtet. In Zahlen: für mehr als 17.000 Hektar Grünland arbeiten wir mit fast 1.300 Landwirten zusammen.

Pächter werden

Jedes Jahr schließt die Stiftung Naturschutz etwa 250 Pachtverträge mit Landwirten neu ab. Die Auswahl erfolgt zum einen über eine öffentliche Bekanntgabe, beispielsweise im Bauernblatt oder auf unserer Internetseite zum anderen können sich Landwirte aber auch auf eine Liste der Pacht-Interessenten setzten.

Informationen über das Auswahlverfahren der Pächter finden Sie hier.

Hier können Sie sich auf der Pacht-Interessenten Liste eintragen.

Tierwohl auf der Ganzjahresweide

Viele Weiden der Stiftung Naturschutz werden ganzjährig bewirtschaftet. Das Wohl und die Gesundheit der Tiere stehen selbstverständlich im Vordergrund. So wie bei ihren eigenen Herden auf den Wilden Weiden im Stiftungsland bittet die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein alle Pächter, sich ebenfalls an die Richtlinien für die saisonale und ganzjährige Weiderinderhaltung zu halten. Diese Richtlinien wurden im Husumer Arbeitskreis "Ganzjährige Weidehaltung", bei der auch die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein mitgewirkt hat, im Sommer 2016 erarbeitet. 

Das Papier steht hier zum Download bereit.

Unser Flächenmanagement

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Flächenmanagement kümmern sich um ihre Fragen rund um Verpachtung und Bewirtschaftung des Stiftungslandes, genauso wie um Fragen jagdlichen Regelungen oder zum Grundantrag.

Die richtige Ansprechpartnerin/ den richtigen Ansprechpartner in Ihrer Region finden Sie hier.

News

Wenn die Laufzeit stimmt, ist der Ankauf von Flächen kostengünstiger als die Kompensation von Landwirt*innen.

Weiterlesen

Die MoorFutures® wurden erneut in den Kreis der offiziellen Projekte der „UN-Dekade zur Biologischen Vielfalt aufgenommen.

Weiterlesen

Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein sorgt im Wohngebiet „Löhnhorst“ für Sicherheit der Anwohner.

Weiterlesen

Die Baumaßnahmen für die Gewässerneuanlagen im Naturschutzgebiet Lütjensee sind abgeschlossen.

Weiterlesen

Die Vielfaltschützer der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein sind bestürzt!

Weiterlesen

Ein neuer Naturwald entsteht im Stiftungsland bei Langeln, Kreis Pinneberg, an der Krückau.

Weiterlesen