„Wilde Heimat Schleswig-Holstein“

Fotoausstellung der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein in der Akademie Sankelmark noch bis zum 25. April zu besuchen.

  • Heinz Teufel, Profi-Fotograf und Jurymitglied lobte die Ausstellung: Die Schönheit und Vielfältigkeit unserer Heimat wurden von den Fotografen eingefangen

  • Die Werke von 24 Fotografen sind ausgestellt

  • Sandra Redmann, Vorstandsvorsitzende der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein eröffnete die Fotoausstellung


Sandra Redmann, Vorstandsvorsitzende der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, Hans Baron, Studienleiter, und Heinz Teufel, Fotograf und Jurymitglied, haben mit einer Vernissage die Fotoausstellung „Wilde Heimat Schleswig-Holstein“  eröffnet.

Anlässlich ihres 40. Geburtstags hatte die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein im vergangenen Sommer zu einem Fotowettbewerb aufgerufen. Unter dem Motto „Wilde Heimat Schleswig-Holstein“ waren  die Teilnehmer*innen aufgerufen, das wilde, das ursprüngliche, das naturbelassene Schleswig-Holstein mal so richtig in Szene gesetzt. 730 Werke hatten die Fotografen zum Wettbewerb eingereicht. 30 Fotos kamen in die engere Auswahl und gingen in das Rennen um die Preise.

Jetzt sind 24 Werke davon in einer Ausstellung in der Akademie Sankelmark in Oeversee bei Flensburg zu sehen. Sie zeigen unsere Heimat aus unterschiedlichen Perspektiven, aber auch wilde Tiere und Pflanzen wurden aufs Bild gebannt.

Die Ausstellung ist bis zum 25. April von Montag bis Freitag zwischen 8.00 und 17.00 Uhr geöffnet.  Am Wochenende auf Anfrage. Kontakt: www.eash.de.

Der Eintritt ist frei.