Allianz für Bienen: dm-Azubi sorgt für 500 Euro Spende

dm-drogerie markt und Stiftung Naturschutz machen gemeinsame Sache: Spendenaktion in Rendsburg für blütenbunte Landschaft

  • Anna Plambek und Janina Deiniger (v.l.) beim Kuchenverkauf in der dm-Filiale in Rendsburg.

  • Teufelsabiss: Nahrungspflanze des Goldenen Scheckenfalters, Foto: Aiko Huckauf

  • Margariten-Wiese

  • Wiesen-Schlüsselblume, Foto: Björn Rickert


500 Euro spendet die dm-Filiale Rendsburg der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein mit ihrem Projekt BlütenMeer 2020. Die Idee zu einer Spendenaktion aufzurufen, hatte die dm-Auszubildende Anna Plambek.

Wer am vergangenen Samstag beim dm-Markt in der Schleswiger Chaussee in Rendsburg einkaufen war, hat sich vielleicht über den dortigen Verkauf von selbstgebackenen Kuchen und das plötzliche „Schummerlicht“ zu späterer Stunde  gewundert. Dahinter steckte Anna Plambek, die zum Schutze von Klima und Umwelt im Rahmen der weltweiten Aktion „Earth Hour“ in ihrer Filiale die „Lichter“ ausgehen ließ.

Dieses symbolische Zeichen für die Umwelt war der jungen Auszubildenden aber noch nicht genug. Sie wollte auch ganz konkret etwas für die biologische Vielfalt in ihrer Region, insbesondere für die immer weniger werdenden Insekten, tun. „Überall hören wir vom Insektensterben. Hören, dass Bienen und Schmetterlinge verschwinden, weil sie nicht mehr genug Lebensraum und Nahrung finden. Dagegen wollte ich etwas unternehmen und habe nach einem regionalen Partner für eine Spendenaktion gesucht, der meine Werte vertritt“, sagt Anna Plambeck. Bei der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein wurde sie fündig. Die landesweit größte Naturschutzorganisation setzt sich mit ihren Projekten, unter anderem mit dem BlütenMeer 2020 für eine blütenbunte Zukunft ein, indem sie Flächen für den Naturschutz sichert, für Insekten herrichtet und bunte Wildwiesen mit seltenen Wildblumen zurückkehren lässt.

Zusammen mit Janina Deininger, sie absolviert bei der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein ihr Freiwilliges Ökologisches Jahr, stand Plambek am vergangenen Sonnabend, 23. März,  an einem Infotresen und verkaufte selbstgebackenen Kuchen an die Kunden der dm-Markt Filiale. Den Erlös des Kuchenverkaufes von 190 Euro stockte die Filialleitung auf 500 Euro auf. Von der Spendensumme pflanzt die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein zusammen mit Freiwilligen im Herbst 300 seltene Wildblumen der Art „Teufelsabbiss“ auf Flächen bei Fockbek aus. Der Teufelsabbiss ist eine heimische, für Insekten sehr wertvolle, Wildpflanze. Sie dient unter anderem dem seit 1991 ausgestorbenen und von der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein in sechs Gebieten wiederangesiedelten Goldenen Scheckenfalter als Nahrungsquelle.