NDR 1 Welle Nord Poetry Slam op platt!

Op platt, aber nicht flach, heißt es beim „NDR 1 Welle Nord Poetry Slam op platt op de Wilde Weed“ am Sonntag, 2. Juni, ab 15 Uhr (Einlass ab 14 Uhr).

  • Ines Barber mit Galloways auf der Wilden Weide, Foto: Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein

  • Bühne frei, Mr. Poetry Slam Björn Högsdal und Plattschnute Ines Barber (v.l.), Foto: Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein

  • Das Publikum ist rustikal untergebracht, Foto: Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein

  • Kulinarisches vom Galloway wartet auf die Besucher, Foto: Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein


Das Naturgenussfestival der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein bietet den besten Slammern unter freiem Himmel auf der Wilden Weide mit angrenzenden urigen Offenstall in Hartwigswalde bei Neumünster eine ganz besondere Bühne.  Der „Verein Weidelandschaften e.V.“ , langjähriger Partner der Stiftung Naturschutz in Sachen Rinderhaltung und Naturgenussfestival sorgt für leckere Galloway-Produkte, Bio-Bratwurst, Bio-Steak und Bio-Frikadelle vom Schwenkgrill. Vegetarische Snacks und köstliches Nass gibt es auch dazu – alles natürlich in Bio-Qualität.

Interessierte können nach dem Poetry Slam noch an einer Führung über die Wilde Weide teilnehmen. Informationen, wie die Galloway-Rinder das ganze Jahr über zufrieden draußen leben und was sie dabei für den Naturschutz tun, inklusive.

Kartenvorverkauf: Stiftung Naturschutz Schleswig-Holst Kosten: 8 Euro pro Person (Kinder bis 12 Jahre 4 Euro)ein in Molfsee; Konzerthaus Streiber in Kiel (www.streiber-kiel.de) und Auch&Kneidel in Neumünster (www.auchundkneidl).

NATURGENUSSFESTIVAL 2019: Mit Genuss die Natur retten! Das besondere Festival der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein mit 120 Veranstaltungen begeistert von Juni bis September Naturliebhaber*innen in ganz Schleswig-Holstein und Hamburg. Rund 100 Gastronomen und Produzenten sowie Natur- und Landschaftsführer*innen engagieren sich mit kreativer Kochkunst, regionalen Qualitätsprodukten und echtem Insiderwissen für das NATURGENUSSFESTIVAL. Im Zentrum stehen das Naturerleben im Stiftungsland und das aromatische Fleisch der Naturschutz-Rinder. Das sind Robustrindrassen, wie Galloways, schottische Hochlandrinder oder auch Angusrinder, die auf den „Wilden Weiden“ der Stiftung Naturschutz ganzjährig als Landschaftspfleger im Einsatz sind.

Mehr Informationen und weitere Veranstaltungen unter: www.naturgenussfestival.de