Kanadischer Nachwuchs

Im Gänsemarsch durch den Stiftungsgarten

  • Kanadagänse im Stiftungsgarten

  • Kanadagänse im Stiftungsgarten

  • Kanadagänse im Stiftungsgarten


Mama und Papa fühlen sich in der Geschäftsstelle der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein scheinbar besonders wohl. Seit vergangenem Freitag freuen sich die Vielfaltschützer*innen über vier kleine gelbe Federbälle, die den Stiftungsgarten erkunden. Die Küken der Kanadagans sind quietschfidel – sie wuseln durchs Gestrüpp, lernen das sogenannte äsen - also das Abzupfen von Gräsern und Wiesenbewuchs und machen erste Tauchversuche, um an die schmackhaften Teichpflanzen zu gelangen.
In der Regel gehen Kanadagänse langjährige Bindungen ein und sind ihrem Standort sehr treu. Nicht selten kehren die flügge gewordenen Jungtiere später in die Brutgebiete ihrer Eltern zurück. Wir sind gespannt, wie viele Küken wir in den nächsten Jahren in unserem Garten begrüßen dürfen.