Jetzt geht`s den Bentheimer Schafen so richtig an die Wolle

Begierig warten sie darauf, endlich ihr zotteliges Winterfell loszuwerden, um fit für den Sommer zu sein.


Neben der traditionellen Schafschur können die Gäste am Soonabend, 25. Mai, von 12 bis 17 Uhr beim Wilde Weidenfest auf dem Höltigbaum in Hamburg-Rahlstedt altes Handwerk, wie Spinnen, Filzen und Drechseln, beobachten. Ein buntes Mitmach-Programm für die ganze Familie sorgt für Abwechslung: Am Stand der Stiftung Natur im Norden können Tierspuren erraten und ein so genanntes „Trittsiegel“ hergestellt werden. Aus bunter Schafswolle werden Schlüsselanhänger gefilzt, ein Malwettbewerb rundet das Angebot künstlerisch ab. Außerdem garantieren Schafs-Bingo und eine Tombola mit tollen Preisen den Besuchern viel Spaß und Spannung.

Wer schon immer einmal wissen wollte, wie Naturschutzarbeit praktisch aussieht, besucht die Infostände der Stiftung Natur im Norden und der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein. Passend hierzu kann sogar ein eigenes Mini-Blütenmeer aus Wildblumensamen im Blumentopf ausgesät werden. Für das leibliche Wohl sorgen Marktstände mit ihrem Angebot an gegrillter Galloway-Wurst, Reibekuchen und Apfelsaft aus nachhaltiger Bewirtschaftung. Für die Schleckermäuler steht im Haus der Wilden Weiden ein reichhaltiges Kuchenbuffet bereit. Frisch gebackene Waffeln und Eis runden das Angebot ab.

Familien, die das Gebiet und die Weidetiere gern näher kennenlernen möchten, sind von 14 bis 15 Uhr auf der Wilde-Weiden-Führung von Werner Jansen genau richtig. Auch im Infohaus Haus der Wilden Weiden wird es spannend: Der Archäologe Kai de Graaf bietet dort drei Kurzführungen zum Thema Eiszeit an. Die Termine werden vor Ort bekannt gegeben.

Wann:
25. Mai 2019 von 12–17 Uhr

Wo:
Haus und Hof der Wilden Weiden
Infozentrum Höltigbaum der Stiftung Natur im Norden
Eichberg 63
Hamburg-Rahlstedt

Der Eintritt ist kostenfrei.

Die Veranstaltung ist Teil des Jahresprogramms des „Haus der Wilden Weiden“. Der bunte Veranstaltungskalender bietet für alle Altersgruppen das ganze Jahr regelmäßig Naturerlebnisse in der halboffenen Weidelandschaft des ehemaligen Standortübungsplatzes.

Alle Informationen finden Sie unter www.haus-der-wilden-weiden.de