Im Stiftungsland erwachen die Schmetterlinge

Nachwuchs im Stiftungsland – es ist ein Schmetterling: Goldene Scheckenfalter beginnen zu schlüpfen

  • Goldener Scheckenfalter

  • Rarität in Schleswig-Holstein: Goldener Scheckenfalter

  • Goldener Scheckenfalter


Die kleinen schwarzen Raupen des „Goldenen Scheckenfalters“ haben in den vergangen Wochen wirklich alles gegeben und ihrem prominenten Vorbild, der „kleinen Raupe Nimmersatt“ nachgeeifert. Dabei wurde alles von ihrer Lieblingspflanze, dem Teufelsabbiss gefressen, was ihnen vor ihr kleines Mäulchen gekommen ist. Dann haben sie sich verpuppt und sich in den zarten Hüllen in rekordverdächtiger Zeit in den Schmetterling verwandelt. Die warmen, fast schon sommerhaften Temperaturen der letzten Tage haben ihr Übriges getan und die ersten Schmetterlinge mit den orange-goldig schimmernden Flügeln sind tatsächlich schon geschlüpft.

30 Männchen und zwei Weibchen flattern jetzt schon in der Zucht-Voliere umher und es werden täglich mehr. Auch im Freiland sind die ersten Falter im Stiftungsland Nordoe unterwegs.

Der Goldene Scheckenfalter fliegt besonders auf gelb- und weißblühende Pflanzenarten. Je nach Witterungsverlauf ist es dann beim frühen Schlupftermin der Falters z.B. Wiesenschaumkraut als Nektarpflanze, für die „Spätschlüpfer“ ist es z.B. Kuckucks-Lichtnelke oder Arnika. Das unterstreicht einmal mehr, wie wichtig es ist, Blüten- und Artenvielfalt zu erhalten.