Hartgesotten – auch ohne Stall im Wohlfühlmodus

Winterwanderung über die Winterweide auf den Binnendünen von Nordoe am Sonntag, 10. Februar, um 10.30 Uhr.

  • Schottische Hochlandrinder im Stiftungsland Nordoe

  • Als vierbeinige Ökorasenmäher unterwegs: Exmoorponies

  • Exmoorponies - ihre Heimat liegt in Südwestengland

  • neugieriges Pflegepersonal - Schottische Hochlandrinder

  • Stiftungsland Nordoe im Winter


Februar – mitten im schleswig-holsteinischen Winter, dominiert von typisch norddeutschem Schmuddelwetter. Was selbst Hartgesottene nervt, lässt die vierbeinigen Landschaftspfleger im Stiftungsland Nordoe bei Breitenburg, Kreis Steinburg, kalt. Exmoorponies, Schottische Hochlandrinder und Galloways sind in einer der letzten intakten Binnendünen Schleswig-Holsteins als Ökorasenmäher unterwegs. Sie brauchen, anders als die Hochleistungsmilchkühe in der Landwirtschaft, keinen Stall und sind selbst mit schmaler Kost zufrieden.

Antje Zimmermann und Antje Walter von der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein sowie Rinderzüchter Dirk Andresen vom Verein Weidelandschaften erklären bei der rund zweistündigen Wanderung, welche Ansprüche die Vierbeiner und wie sie sich an die Witterung angepasst haben: Was steht bei ihrer Winter-Diät auf dem Speiseplan und warum hat das Vorteile für das Stiftungsland? Was futtern die Tiere in der kalten Jahreszeit? Warum brauchen sie keinen Stall? Natürlich wird auch erklärt, was das Konzept der „Wilden Weide“ so attraktiv für den Naturschutz macht und was die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein im Gebiet für die nächsten Jahre geplant hat?

Treffpunkt: Eingang zum Gelände über den Krebsweg, 25578 Dägeling. Bitte auch die Parkmöglichkeiten im Gewerbegebiet Kaddenbusch nutzen.

Wetterfeste Kleidung und Schuhwerk nicht vergessen. Da die Tour über die Weide geht, können Hunde nicht mitgenommen werden. Teilnahme: kostenlos, Spende willkommen. Weitere Infos unter Tel. 0431-21090205.