Besonderer Naturgenuss: Picknick in Weiß

Es ist wieder soweit: Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein eröffnet mit dem Picknick in Weiß am Sonntag, 26. Mai, um 11 Uhr das Naturgenussfestival.

  • Picknick in Weiß im Stiftungsland Eidertal, Foto: Sven Jannssen


Auf der Wilden Weide im Eidertal  bei Flintbek gibt es kulinarische Kostproben der  regionalen Partner der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein: Dazu gehören die „Eidertaler“ der Landschlachterei Horn, Bio-Brot vom Brotgarten, frisches Obst von Brötzmann, prickelndes Wasser von Wittenseer sowie Käse und Butter von der Holtseer Käserei.

Führungen durch das Stiftungsland und plattdütsche Livemusik unterhalten die Picknicker, die ihren eigenen Picknickkorb, Decke und Schirm mitbringen. Weiße Decken und Sonnenschirme sind in begrenzter Anzahl vorhanden. Eintritt frei, ohne Anmeldung.

Treffpunkt: Parkplatz beim Eiderheim, An der Bahn 100, 24220 Flintbek.

Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein hat mit dem „Naturgenussfestival“ ein Format geschaffen, das über 100 regionale Partner mit dem Ziel zusammenbringt, den Naturschutz und die Artenvielfalt in Schleswig-Holstein erlebbar zu machen.

Über 120 Veranstaltungen von Juni bis September laden von Amrum bis Lübeck ein, die Arbeit der Stiftung Naturschutz kennenzulernen. Bei Naturgenussmenüs in 25 Restaurants wird ein besonderer Naturgenuss geboten – Fleisch von Rindern aus dem Stiftungsland, kombiniert mit regionalen Beilagen.

Das Naturgenussfestival ist das größte Naturschutz-Festival Deutschlands. Mehr Infos und Veranstaltungen unter www.naturgenussfestival.de.