Auf Extratour im Stiftungsland

Blühende Orchideen, reichlich Torfmoose und Blick auf die Eider – mit der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein auf Extratour im Dellstedter Ostermoor

  • Breitblättriges Knabenkraut, Foto: Aiko Huckauf

  • Sonnentau - ernährt sich von fleischlicher Kost wie Insekten

  • Torfmoose breiten sich nach derWiedervernässung hervoragend aus.


Es geht immer um das gewisse Extra, wenn die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein auf Wanderschaft ins Stiftungsland geht. Ins Dellstedter Ostermoor, Teil des Naturschutzgebietes Dellstedter Birkwildmoor, bei Dellstedt, Kreis Dithmarschen, geht es am Freitag, 14. Juni, um 15 Uhr.

Jetzt zeigt sich das Moor in all seiner Pracht. Breitblättriges Knabenkraut und fleischfressender Sonnentau blühen um die Wette. Die Vielfaltschützer der Stiftung Naturschutz zeigen aber auch so manche andere Rarität in dem 170 Hektar großen Hochmoor. Denn seit die Stiftung das Moor aufwendig renaturiert hat, breiten sich Torfmoose, Moorlilien, Glockenheide und moortypische Schmetterlinge wieder aus. Regelmäßig sind Kraniche und auch der Seeadler vom Deich an der Eider zu beobachten. Denken Sie an Fernglas und Gummistiefel oder Wanderschuhe! Bello muss hier leider zu Hause bleiben.

Treffpunkt: Lange Reihe, 400 m nach nördlichem Ortsausgang, 25786 Dellstedt.

Die Touren sind kostenlos. Über ihre Spende, die uns hilft die bunte Vielfalt unserer Natur zu schützen, freuen wir uns natürlich.

Anfahrtsskizze und weitere Extratour-Termine gibt es hier.