Menschen wollen mobil sein: Doch für Tiere und Pflanzen sind unsere Straßen oft unüberwindbare Hindernisse. Ihre Lebensräume verinseln und werden zu klein. Sogenannte Grünbrücken über Autobahnen sollen der gesamten Artenvielfalt mehr Bewegungsfreiheit geben.
Aber sie helfen zu wenig, wenn sie isoliert liegen. Tiere und Pflanzen brauchen „grüne Wanderwege“ hin zu den Grünbrücken. Viele Arten kehren erst dann zurück, wenn Grünbrücken großräumig an die Landschaft im Hinterland angebunden sind.

Grüne Wege zur Wiedervernetzung

Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein kümmert sich  gemeinsam mit vielen Partnern darum, dass durch Verkehrsachsen getrennte Landschaften im Kreis Segeberg wieder mit einander verbunden und vernetzt werden. Dazu ist es wichtig, dass die an die Brücken angrenzenden Lebensräume mit einander in Kontakt und Austausch sind. Im Projektraum an der A7 bei Bad Bramstedt und Brokenlande werden verinselte Wälder, Gewässer und Heiden wieder mit einander vernetzt. Das Erprobungs- und Entwicklungsvorhaben (E &E) wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit bis 2017 gefördert. Eine wissenschaftliche Begleitung erfolgt durch das Institut Natur- und Ressourcenschutz der Universität Kiel.
Mehr Informationen zum Projekt finden Sie auf der Projekt-Internetseite www.wiedervernetzung.de.

Ansprechpartner

Dr. Björn Schulz, Projektleitung
Tel.: 0431 210 90 404
E-Mail: Bjoern.Schulz@Stiftungsland.de

Spenden Sie! Die
Natur wird Ihnen danken

Sie wollen auch Entwicklungshelfer werden und die Schönheit von Schleswig-Holstein bewahren? Dann unterstützen Sie uns – es lohnt sich: Sie ermöglichen nachfolgenden Generationen mit bunten Blumenwiesen, alten Bäumen und faszinierenden Tieren aufzuwachsen.

Jetzt aktiv werden!

News

Laichgewässer, Knickpflanzungen und Rückzugsorte für Reptilien: Finanzministerin Monika Heinold besuchte auf ihrer Sommertour Johannistal.

Weiterlesen

Bei den Vorbereitung zum Bau der Grünbrücke über die A 7 hat Björn Schulz, Leiter des Projektes „Wiedervernetzung“, eine Rarität entdeckt: den...

Weiterlesen