Stiftungsprojekt mit Qualitätssiegel ausgezeichnet

Das Blütenmeer2020 „leistet Großes für die Artenvielfalt“, sagte Umweltstaatssekretärin Anke Erdmann beim Landesnaturschutztag.

  • Das Stiftungsteam wurde für sein Engagement für den Artenschutz geehrt.


Klappertopf, Wilder Thymian und Arnika waren heute mal nicht die Hauptakteure – im Mittelpunkt standen Christian Dolnik und sein Blütenmeer-Team. Sie nahmen beim Naturschutztag Schleswig-Holstein in Neumünster das Qualitätssiegel „UN-Dekade Biologische Vielfalt“ entgegen. Überreicht wurde die Auszeichnung von Umweltstaatssekretärin Anke Erdmann und Polarforscher Arved Fuchs. Denn "das Projekt leistet Großes für die Artenvielfalt", sagte die Staatssekretärin.

"Die Intensivierung der Landwirtschaft, der Bau von Straßen, Stromleitungen und Gewerbegebieten – die Landschaft in Schleswig-Holstein hat sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. Bunte Blumenwiesen voller Wildpflanzen sind in Schleswig-Holstein selten geworden", so Erdmann bei der Ehrung. Damit gehe nicht nur für uns Menschen etwas Wertvolles verloren. "Je weniger Blüten, desto weniger Nahrung und umso schlechtere Lebensbedingungen für Insekten. Viele Insektenarten sind bereits ausgestorben oder vom Aussterben bedroht. Dieses Artensterben bei Tieren und Pflanzen kann uns nicht kalt lassen." Deshalb sei das Projekt so besonders. In dem Projekt geben Vielfaltschützer Christian Dolnik und sein Team den heimischen Wildblumen und Wildpflanzen wieder ein zu Hause – womit dann auch Klappertopf und Co bei der Preisverleihung mit auf der Bühne standen.

Lobende Worte für das Projekt, das bis März 2020 auf einer Gesamtfläche von 2.500 Hektar – das ist in etwa die Größe Amrums – die Lebens- und Überlebensbedingungen für standortheimische Wildblumen und Wildpflanzen deutlich verbessern, kamen auch von Polarforscher Arved Fuchs. Er ist Botschafter der UN-Dekade Biologische Vielfalt und sagte in seiner Ansprache: „Ich freue mich, dass Schleswig-Holstein und die Stiftung Naturschutz diese Zeichen erkennt und mit dem Projekt BlütenMeer2020 wirksam gegensteuert.“

Das Schleswig-Holstein Magazin des NDR berichtet hier  (ab 08:00 min.) über die Preisverleihung

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie auf www.bluetenmeer2020.de