Schleswig-Holstein-Froschkonzertfestival

Nach Auftakt mit „Schietwetter“ folgt Finale Furioso: Froschkonzert auf Fehmarn am Freitag, 19. Mai

  • Rotbauchunke "in action", Foto: Christoph Herden

  • Kreuzkröte mit praller Schallblase

  • Konzertarena im Stiftungsland

  • Hauke Drews: Ober-Froschkönig

  • Rotbauchunke - bitte lächeln

  • Kreuzkröte kurz vor dem Auftritt


Das Schleswig-Holstein Froschkonzert-Festival der Stiftung Naturschutz hat die Zielgerade erreicht. Nach mühsamen Festival-Auftakt mit niedrigen Temperaturen mit der kalten Sophie. Sind die Sängerknaben – Laubfrosch, Rotbauchunke, Wechselkröte und Co. – jetzt richtig in Stimmung.

Rotbauchunken und Kreuzkröten spielen am Freitag, 19. Mai, um 21.30 Uhr in Wenkendorf auf Fehmarn auf. Mit einem Verbot ihrer Darbietungen müssen sie nicht rechnen. Ihre Balzrufe sind ausdrücklich erwünscht. Damit geht es ihnen deutlich besser als den Anhängern des Jimi-Hendrix-Revival-Festivals Flügger Leuchtturm, das seit 2011 aus Naturschutzgründen untersagt ist.

Immer wieder im Frühjahr setzen sich die Amphibienmännchen mit ihrem Minnesang akustisch in Szene, um ihre Herzensdame zu finden. Mit metallisch rätschendem „ärrr, ärrr“ legen sich die Kreuzkröten ins Zeug. Wenn sie ihre Schallblase blähen, ist ihr manchmal bis zu zwei Kilometer weit zu hören. Deutlich melodischer geht es bei den Rotbauchunken zu. Sie tragen ihr verhaltenes „uuh, uuh“ behutsam aus dem vor. Im Chor ist dieses leise, tragende Hupen weithin in der Landschaft hörbar. Die Inselbewohner nennen die Rotbauchunke deshalb liebevoll „Nachtigall von Fehmarn“.

Nicht vergessen: Festes Schuhwerk und Taschenlampe für den Rückweg. Bitte keine Hunde. Treffpunkt: Wenkendorf 13, 23769 Fehmarn.

Die Konzerttour ist kostenlos. Über eine Spende, die hilft, die Vielfalt der Amphibien in Schleswig-Holstein zu erhalten, freut sich die Stiftung Naturschutz. Nähere Informationen unter Tel. 0431-21090-101.

Die Veranstaltung ist Teil des „Aktionsmonats Naturerlebnis 2017“. Vom 1. bis zum 31. Mai laden das Bildungszentrum für Natur, Umwelt und ländliche Räume, der Landesverband der Volkshochschulen und die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein mit Unterstützung der Sparkassen im gesamten Land zu über 600 Naturerlebnisführungen unter fachkundiger Leitung ein. Prominenter Botschafter des Aktionsmonats ist der bekannte Wetterexperte Dr. Meeno Schrader.