Qualitätssiegel verliehen

Qualitätssiegel für gute Treuhandstiftungsverwaltung verliehen

  • Foto: Christian Thomas, Deutscher StiftungsService

Wer unter dem Dach der Stiftung Naturschutz eine Treuhandstiftung errichtet, der kann sich sicher sein, dass der Stifterwille höchste Priorität genießt und das Treuhandvermögen professionell und verantwortungsvoll verwaltet wird. Dies bestätigte nun auch der Bundesverband Deutscher Stiftungen mit der Verleihung des Qualitätssiegels für gute Treuhandstiftungsverwaltung.

Die Stiftung Naturschutz ist damit die erste Stiftung in Schleswig-Holstein und die erste Umweltorganisation in Deutschland, die diese Auszeichnung erhält.

Birgit Radow, stellvertretende Generalsekretärin des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, überreichte die Urkunde am 16. März 2016 an Dr. Walter Hemmerling, geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Stiftung Naturschutz. Besonders lobte Frau Radow die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten bei der Errichtung von Treuhandstiftungen unter dem Dach der Stiftung. Dem Stifterwillen wird so größtmögliche Priorität eingeräumt.

Das Qualitätssiegel für gute Treuhandstiftungsverwaltung des Bundesverbandes dient der Förderung von Transparenz und Qualität im Sektor der Treuhandstiftungsverwaltung. Es erleichtert Stiftern die Orientierung bei der Auswahl eines geeigneten Treuhänders.

Seit 1. Oktober 2014 wird das Siegel verliehen. Insgesamt 19 Treuhänder wurden bereits ausgezeichnet. Nachdem ein Treuhänder das Siegel beantragt hat, muss er seine Kompetenz anhand von Praxiserfahrungen nachweisen. Ein unabhängiger Vergabeausschuss prüft die Erfüllung der strengen Kriterien.

Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein bietet Stifterinnen und Stiftern die Möglichkeit, sich unter dem  Dach ihrer Stiftungsfamilie mit Hilfe einer gemeinnützigen Treuhandstiftung im Themenbereich Natur- und Umwelt zu engagieren. Insgesamt betreut die Stiftung aktuell drei Treuhandstiftungen.