Lebensraumkorridore für Mensch und Natur

Um Lebensraumkorridore in unserer durch Infrastruktur zerschnittenen Landschaft geht es am 27. März in Berlin.


Trotz zahlreicher Grünbrücken haben es Tiere schwer, in unserer zerschnittenen Landschaft mobil zu sein. Das Straßennetz in Deutschland bildet vielerorts Barrieren, versperrt Wanderrouten von Tieren und sorgt an exponierten Stellen für Wildunfälle. Wie die Wiedervernetzung von Lebensräumen künftig gestaltet werden muss, erklären Experten. Der Deutsche Jagdverband lädt als Partner der „Holsteiner Lebensraumkorridore“ – ein über die Bundesgrenzen hinaus beachtetes Projekt der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein –  zu dieser Tagung nach Berlin ein.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.
Anmeldeschluss ist der 20. März 2017. Das Tagungsprogramm gibt Ihnen weitere Informationen, die Anmeldung finden Sie hier.

Aufgrund der limitierten Plätze werden die Anmeldungen nach Eingang berücksichtigt.