Blütenbunte Wiesen kreativ in Szene setzen

23.2.2017 - Hollywood wir kommen...! Filmwerkstatt des „BlütenMeer 2020“ lernt Tricks und Kniffe an der Kamera

 

Von Satrup über Kiel, Hamburg, Berlin bis nach Hollywood – diesen Traum haben jetzt sicher einige der Mädels und Jungs der Klasse 11b des Bernstorff-Gymnasiums in Satrup. Sie bilden die Filmwerkstatt im Projekt „BlütenMeer 2020“ der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein. Und ihr Auftrag ist es die Projektinhalte kreativ in Szene zu setzen und damit eine junge Zielgruppe anzusprechen und diese für die Arbeit der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein zu begeistern. Damit da aber nicht nur verwackelte Amateur-Clips mit schlechtem Ton und schiefem Bild produziert werden, waren sie drei Tage lang in der „Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg“ untergebracht und haben dort intensiv an Kameras und Notebooks gearbeitet.

Jugendbildungsreferent Ingo Mertins und der erfahrene Kieler Kameramann und Schauspieler Torben Sachert haben den Schülerinnen und Schülern wichtige Impulse gegeben, ihnen Tricks und Kniffe für einen gelungenen Film gezeigt. Dazu gehörten vor allem das Vermitteln eines reibungslosen Drehablaufs mit genügend Kameravorlauf, Proben ohne Kameras und den richtigen Einstellungen. Auch Kamera- und Schnitttechnik standen auf dem Stundenplan. In erster Linie haben die jungen Leute aber jede Menge Praxiserfahrung gemacht.

Nach nicht einmal drei Tagen präsentierten die 16 bis 17 Jährigen ihre ersten Filmwerke präsentieren. Viel Applaus und Lob ernteten sie für diese vorzeigbaren Ergebnisse. „Hier auf dem Scheersberg ging es erst einmal nicht um die Projektinhalte, sondern um das Handwerkszeug, dass die Jugendlichen brauchen, um mit viel Leidenschaft, Engagement und tollen Ideen vorzeigbare Kurzfilme zu produzieren“, erklärte Ingo Mertins vom Scheersberg. Das Motto lautete dort also: „Auf dem Scheersberg zum Spielberg“!

Und das Feedback von Lehrern und SchülerInnen war durchweg positiv. „Die jungen Leute haben hier viel Input zur Kameraführung und zum Schnitt bekommen und deutlich an Respekt vor Filmemachern gewonnen. Die brennen jetzt richtig für ihr eigenes kleines Filmprojekt“, sagt Marcus Noll, Lehrer für Darstellendes Spiel, der die Filmwerkstatt am Bernstorff-Gymnasium leitet.

Das Projekt „BlütenMeer 2020“ wird über einen Zeitraum von insgesamt sechs Jahren – bis März 2020 – mit zwei Millionen Euro aus dem Bundesprogramm „Biologische Vielfalt“ gefördert und vom Bundesamt für Naturschutz fachlich begleitet. Projektträger ist die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein. Fachliche Unterstützung kommt von der Artenagentur Schleswig-Holstein, dem Förderverein Mittlere Treene e.V. sowie dem Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein. Zudem wird das Projekt von den Kreisen Dithmarschen und Schleswig-Flensburg finanziell unterstützt.

Für mehr Informationen besuchen Sie uns im Internet: www.bluetenmeer2020.de.