Die Stiftungsfamilie ist ein starker Verbund verschiedener Stiftungen, die sich für eine artenreiche und bunte Natur bei uns im Norden einsetzt. Neben der Stiftung Naturschutz als Hauptakteur zählt unsere Bürgerstiftung Natur im Norden ebenso dazu wie inzwischen drei Stiftungen, die treuhänderisch von der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein verwaltet werden: Stiftung Grönauer Heide
Karl-Heinz-Schulenburg-Stiftung und als jüngstes Mitglied die Stiftung Eiderstedter Natur.

Stiftung Grönauer Heide für Lübecker Naturerbe

Die Stiftung Grönauer Heide wurde am 1. Februar 2008 von den großen schleswig-holsteinischen Naturschutzverbänden, BUND, NABU und Landesnaturschutzverband gegründet.

Ziel und Zweck der Stiftung ist es, selbst aktiv zum Schutz und zur Entwicklung des Lübecker Naturerbes beizutragen und Dritte bei diesen Aktivitäten zu unterstützen.

Mehr Informationen über die Stiftung finden Sie auf der Internetseite www.groenauer-heide.de

Haben Sie Fragen zur Stiftung Grönauer Heide? Unsere Ansprechpartnerin Dr. Barbara Wilhelmy ist Ihnen gerne behilflich. Sie erreichen sie telefonisch unter 0431 / 210 90 – 400 oder per E-Mail unter barbara.wilhelmy@stiftungsland.de.

Heimat im Fokus: Karl-Heinz Schulenburg Stiftung

Karl-Heinz Schulenburg aus Griebel, Kreis Ostholstein, errichtete am 22. Juli 2014 unter dem Dach der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein seine eigene Stiftung als Treuhandstiftung.
Die Treuhandstiftung entwickelt stiftungseigene Flächen unter ökologischen, heimatkundlichen und kulturhistorischen Aspekten und gestaltet Naturlebensräume für heimische Tier- und Pflanzenarten. Sie plant weitere Flächen, die sich für den Naturschutz eignen oder kulturhistorisch bedeutsam sind, zu sichern und zu entwickeln.
Der Stifter Karl-Heinz Schulenburg stattete die Treuhandstiftung mit einem Grundstockvermögen von 1,1 Millionen Euro aus und übertrug ihr aus seinem Besitz etwa 42 Hektar.
Ein fünfköpfiges Kuratorium berät und entscheidet über die Durchführung und Förderung von Projekten. Mitglieder sind der Kuratoriumsvorsitzende Karl-Heinz Schulenburg, sein Stellvertreter Joachim Schrader, Michael Voß, ein Vertreter des Kreises, namentlich Joachim Siebrecht, sowie ein Vertreter der schleswig-holsteinischen Ausgleichsagentur, namentlich Heinrich Rottmann.
Von Seiten der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein betreut Annica Zastrow die Karl-Heinz Schulenburg Stiftung. Sie erreichen sie telefonisch unter 0431 / 210 90 – 410 oder per E-Mail annica.zastrow@stiftungsland.de.

Stiftung Eiderstedter Natur – ein breites Bündnis für die Natur

Die Stiftung Eiderstedter Natur wurde am 1. September 2015 in Garding von Dieter Harrsen, Landrat des Kreises Nordfriesland, Jan Rabeler, Oberdeichgraf des Deich- und Hauptsielverbandes Eiderstedt, und Dr. Walter Hemmerling, geschäftsführender Vorstand der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, gegründet.

Zweck der Stiftung ist die Erhaltung, die Wiederherstellung und die Vermehrung von artenreichem Dauergrünland auf Eiderstedt. Ziel ist dabei, das Landschaftsbild der Eiderstedter Weidelandschaft mit seiner landschaftstypischen Vogelwelt insbesondere der Wiesenlimikolen, der Wildgänse und der Trauerseeschwalbe sowie einer reichhaltigen Flora und Fauna auch in den dazugehörigen Gewässern großflächig zu sichern.

Ein siebzehnköpfiges Kuratorium berät und entscheidet über die Durchführung und Förderung von Projekten. Mitglieder sind Hans Meeder, Heimatbund der Landschaft Eiderstedt e. V.; Jann-Henning Dircks, Kommunen der Landschaft Eiderstedt; Manfred Uekermann, Kreis Nordfriesland; Jens Basfeld, Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume; Bernd Scherer, Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume Schleswig-Holstein; Hermann Schultz, NABU Schleswig-Holstein e. V.; Bernd Hälterlein, Ornitologische Arbeitsgemeinschaft für Schleswig-Holstein und Hamburg; Thorsten Deinert, Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein; Wilfried Massow, Amt Eiderstedt; Richard Rickerts, Kreisjägerschaft Eiderstedt e. V.; Redlef Volquardsen, Arbeitsgemeinschaft bäuerl. Landwirtschaft e. V.; Sabine Gettner, AG Geobotanik e. V.; Jürgen-Boye Gertz jun., Bauernverband, Bezirk Eiderstedt; Ole Peters, Bioland e. V.; Uwe Schwalm, BUND S.H. e. V.; Jan-Paul Bonse, Deich- und Hauptsielverband Eiderstedt e. V.; Peter Theodor Hansen, Eiderstedter Naturschutzverein e. V..

Ansprechpartner: Günter Jansen Tel.: 0431 / 210 90 - 705 E-Mail: guenter.jansen@ausgleichsagentur.de 

nach oben

Ansprechpartnerin

Annica Zastrow
Tel.: 0431 210 90 410
E-Mail: Annica.Zastrow@stiftungsland.de

News

Welche Blüte bietet wie viel Nektar, Pollen und Honigtau? Gemeinsam mit dem Landesverband Schleswig-Holsteinischer und Hamburger Imker e. V. gibt das...

Weiterlesen

Mit großer Mehrheit haben die 15 anwesenden stimmberechtigten Vertreter und Vertreterinnen des 17-köpfgigen Kuratoriums der Stiftung Eiderstedter...

Weiterlesen

Kampfläufer live: Im Ostermoor und in der Alten-Sorge-Schleife spielt sich ein imposantes Schauspiel ab.

Weiterlesen

Einer der Gründungsväter der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, Günter Flessner, ist am 12. Mai im Alter von 85 Jahren verstorben.

Weiterlesen

Seit Januar 2015 wird ein Teil des von H. Erhard Wagner GmbH freigesetzten CO2 mit MoorFutures® der Ausgleichsagentur kompensiert.

Weiterlesen