Die Natur braucht Platz, um ihre volle Schönheit zu entfalten. Wir geben ihr diesen Platz, indem wir ein landesweites Verbundnetz von Biotop-Flächen schaffen. Das Ergebnis: artenreihe und natürlich schöne Wilde Weiden, Wilde Wälder und Wilde Moore. Aber unser Land ist endlich.

Sie haben eine Fläche, die Sie der Natur schenken möchten, damit sie zu einem Paradies für Frösche oder eine bunte Wiese für Schmetterlinge, Wildbienen und andere Insekten wird? Die Natur wird es Ihnen danken.

Werden Sie zum Entwicklungshelfer

Zur Flächenspenderin und somit zur Entwicklungshelferin der Natur wurde Sigrid Kuhlwein aus Ammersbek im Kreis Stormarn. Sie hat der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein das seit Jahrzehnten im Familienbesitz befindliche Grundstück Ossenkoppel in der Gemeinde Holzbunge, Kreis Rendsburg-Eckernförde, geschenkt.
"So ist gewährleistet, dass unsere Naturidylle aus Kindertagen dauerhaft erhalten bleibt und sich noch viele Menschen daran erfreuen können", betonte Sigrid Kuhlwein. Die Fläche, malerisch zwischen dem Witten- und Bistensee gelegen, ist für den Naturschutz interessant, weil der magere Boden mit Resten von Heide in den letzten 50 Jahren nicht künstlich gedüngt wurde.
Hier und auf weiteren Flächen wird die Stiftung Naturschutz künftig zusammen mit der Gemeinde Holzbunge am Schutz von Heidebeständen arbeiten. Helfen auch Sie mit, Schleswig-Holsteins Naturschönheiten zu erhalten!

Ansprechpartnerin

Annica Zastrow
Tel.: 0431 210 90 410
E-Mail: Annica.Zastrow@stiftungsland.de

News

Urstrom Brauerei spendet mit jedem verkauften Kasten Bier im NATUR GENUSS FESTIVAL.

Weiterlesen

Stürmisch, nass, neblig-trüb und b(itte)rrr-kalt – der November hüllt sich in ein dunkles Gewand und gehört deshalb für viele von uns nicht unbedingt...

Weiterlesen